LCBM 3cm

Am 26.04.2017 feierte der Straßenkinder e. V. die Einweihung seines Neubaus in der Hohensaatener Straße. Dieses sehr zweckmäßige 3-stöckige Gebäude wurde als Anbau an die bisher genutzten Räumlichkeiten, in denen vor der Wiedervereinigung eine Apotheke untergebracht war, mitten im Wohngebiet in Berlin-Marzahn realisiert.

Neubau EinweihungDas rote BandEinweihung Kinderfest2Kinderfest3

Mit dem neuen Gebäude verfügt das Haus Bolle nun für die betreuten Kinder in den unterschiedlichen Altersgruppen von sechs bis achtzehn Jahren über getrennte Spiel-, Erholungs- und Hausarbeitsräume. Zudem gibt ein Musikzimmer, einen Werkraum, eine kleine Tee- und Lernküche sowie ein gut sortiertes Lager mit gebrauchten Kleidungsstücken und Schuhen. Im Altbau gibt es unverändert die professionelle Küche mit einem angestellten Koch, der den ca. 80 Kindern im Speisesaal täglich eine leckere, warme Mahlzeit zubereitet, und im Freigelände einen kleinen Schuppen für die Fahrradreparatur.

Initiator, Leiter und engagierter Motor des Vereins Staßenkinder e. V., ist Eckhard Baumann, von seinen Unterstützern auch liebevoll "Ecki" genannt. Mit einer großen Schere durchschnitt er um 16:30 das rote Band im Beisein der vielen Unterstützer und Sponsoren und übergab das neue Gebäude seiner Bestimmung. Zu diesem Zeitpunkt tummelten sich schon hunderte Kinder aus dem umliegenden Wohngebiet mit Ihren Eltern im Freigelände, wo zur Feier des Tages ein schönes Kinderfest mit Vorführungen, Spielen und diversen Attraktionen organisiert worden war. Dazu gab es Bratwurst für nur € 0,50 das Stück und kostenlose Getränke für die Kinder.

Der Straßenkinder e. V., der sich neben dem Haus Bolle in Marzahn mit ehrenamtlichen "Streetworkern" auch um obdachlose Kinder in Berlin kümmert, ist bei seiner Finanzierung ausschließlich auf große und kleine Spenden von vielen Unterstützern angewiesen, zu denen auch der Lions Club Berlin-Meilenwerk gehört.

MusikraumKleiderkammerWerkraumLernküche